Im Abstieg vom Leiterhorn: Panoramablick auf das Lauterbrunnental

Schneeschuhtour Wengen-Leiterhorn

Winterlicher Blick in einen grandiosen Canyon

  • Wengen

  • Äussere Allmend

  • Leiterhorn

  • Wengen


REGION: Berner Oberland
MARSCHZEIT: 2 h 35 min
AUFSTIEG: 270 m
TIEFSTER PUNKT: 1275 m
VERPFLEGUNG: Picknick aus dem Rucksack
ANREISE: Mit der Bahn nach Wengen
MERKMALE: Rundwanderung / Auch/nur im Winter / Aussichtsberg
Schwierigkeit: WT1 Schneeschuhtour
Streckenlänge: 5,6 km
Abstieg: 270 m
Höchster Punkt: 1524 m
Ideale Jahreszeit: Dezember bis März
Rückreise: Ab Wengen mit der Bahn
   

Das Leiterhorn ist einer der schönsten Aussichtspunkte des Lauterbrunnentals. Gleichsam aus der Vogelschau überblickt man hier fast den gesamten Talboden. Der aussichtsreiche Rundweg hinauf ist das ganze Jahr begehbar; im Winter wird er als Schneeschuhtrail signalisiert.

Deutlich ausgeprägte, steil abfallende Berggipfel werden in der Schweiz oft als Horn bezeichnet. Auch in der Jungfrau-Region gibt es markante Hörner – etwa das Wetterhorn und das Schreckhorn im Tal von Grindelwald oder das Lauberhorn und das Silberhorn im Lauterbrunnental.
In diesem Sinne trägt das Leiterhorn seinen Namen eigentlich zu Unrecht. Es liegt oberhalb von Wengen am Fusse des Männlichen und ist im Grunde nur eine von Bäumen überwachsene Anhöhe. Allerdings bietet dieser unscheinbare Ort eine Panoramasicht, die ihresgleichen sucht. Geprägt wird sie vom Tiefblick in einen grandiosen Canyon: Wie aus der Vogelschau präsentiert sich von hier aus das Lauterbrunnental praktisch in seiner ganzen Länge. Besonders eindrücklich zeigen sich die steilen, bis zu 1000 m hohen Felswände, die den Talboden umgrenzen.
Der famose Aussichtspunkt wird mit einem Rundweg erschlossen, der auch im Winter begehbar ist; wenn viel Schnee liegt, benötigt man dazu einfach Schneeschuhe. Vom Bahnhof Wengen wird das Ortszentrum auf der Dorfstrasse durchquert. Kurz vor der Kirche zweigt man hangwärts ab und gelangt weiter auf dem Strässchen aus dem Dorf. Durch Wald und über verschneite Weiden erreicht man in mehreren Kehren die Äussere Allmend. Von dort zieht sich die Route in der Flanke des Männlichen langsam talauswärts zum Leiterhorn.
Der Aussichtspunkt gewährt einen grossartigen Panoramablick auf das Lauterbrunnental. Eine ganze Reihe von Sitzbänken lädt zum Rasten ein. Der Blick auf das langgezogene, tief eingeschnittene Lauterbrunnental ist prachtvoll. Beherrscht wird die Szenerie vom majestätischen Jungfrau-Massiv und dessen markantem Vorgipfel, dem Silberhorn.
Anders als es der Flurname suggeriert, handelt es sich beim Leiterhorn nicht um einen eigentlichen Berg. Immerhin fällt das Terrain aber Richtung Norden steil in gegen Zweilütschinen ab. Deshalb besteht auch schattseits eine eindrückliche Aussicht. Um in deren Genuss zu kommen, steigt man im Wald nochmals fünf Minuten an und gelangt zu einer mit Geländern ausgestatteten Aussichtskanzel.
Der Abstieg nach Ausserwengen verläuft bei herrlichem Blick taleinwärts dem Waldrand entlang bis zum Aussichtspunkt Hunnenfluh. Von dort geht es zunächst ebenen Wegs, später dann wieder leicht absteigend an sonnengebräunten Chalets und durch eine kurze Waldpassage zurück ins Dorf Wengen.