Lockdown im Flughafen

Die irrste Wanderung der Schweiz kann man in Kloten unternehmen: Die gut vierstündige Tour führt rund um den Flughafen Zürich. Sie verbindet krasse Gegensätze: Hier die völlig zubetonierte Landschaft bei den Terminals, dort idyllische Trockenwiesen, Auenwälder und Sümpfe am Rand des Pistengebiets. Die Rekognoszierung unternahm ich während des Coronavirus-bedingten Lockdowns. Wo sonst ...

... Flugzeuge praktisch im Minutentakt starten und landen, hörte man jetzt die Vögel zwitschern, die Grillen zirpen und die Frösche quaken. Während der gesamten Wanderung vernahm ich vielleicht drei oder vier Flugbewegungen. Vollends gespenstisch war die Leere an den Check-In-Schaltern im Flughafengebäude, an denen ich auf dem Weg zurück zum unterirdischen Bahnhof vorbeikam.