15. Dezember 2015.
Die Aare, das ist die Mutter aller Schweizer Flüsse – das schönste und vielseitigste Gewässer des Landes. 300 km lang ist sie, was 19 handlichen Wanderetappen entspricht. 14 davon liegen im Kanton Bern. Um sie geht es im Buch «Berner Aare-Gang». Der Band ist soeben als Privatdruck der Berner Druck- und Verlagsunternehmung Rubmedia erschienen. pdfBerner Aare-Gang

22. Oktober 2015. Freiheit von gesellschaftlichen Konventionen strebten sie an, die Reformer auf dem Monte Verità. Einen Nachhall dieser Eigenständigkeit spüren Wanderer auch heute, 100 Jahre später: Der Hausberg von Ascona ist nämlich frei von jeglicher Wanderwegsignalisation. Man muss ratend über...

20. August 2015.
Unklare Perspektive Richtung EU: An der Grenze beim Schlappiner Joch herrschte dichter Nebel. Daher ging ich nur kurz ein paar Schritte nach Österreich hinüber, um dort einen Apfel zu essen. Manche Leute haben diesen Sommer dreiwöchige Bergferien ohne einen einzigen Regentropfen verbracht. Mir war im Prättigau und in der Landschaft Davos ein Kontrastprogramm beschieden. Doch trotz vieler Wolken und einiger Regengüsse gab's ein paar tolle Touren.

21. Juli 2015.
Weil die Hitze in den Niederungen kaum zum Aushalten war, kam die mehrtägige Recherche im Alpsteingebiet sehr gelegen. Stationiert waren wir in der Meglisalp. Das Appenzeller Sennendörfchen liegt auf einer Hochebene, die fast rundherum von abschüssigen, mit kargen Weiden durchsetzten Geröllhängen umgeben ist. Einzig gegen Norden hin öffnet sich der riesige Kessel. Dort fällt das Gelände über hohe Felswände mehrere hundert Meter zur Seealp ab. Auf die Meglisalp führt weder eine Strasse noch eine Bergbahn – sie ist einzig zu Fuss erreichbar.