14. Februar 2017
Die Winterwander-Recherchen in Wildhaus begannen in diffuser Watte und endeten in kristalliner Klarheit. Nebel und Sonne lieferten sich zunächst einen heftigen Zweikampf: Am ersten Tag…

30. Dezember 2016
Auch am zweitletzten Tag des Jahres 2016 zeigt sich dieser Winter in den Bergen schneelos, aber reich an Sonne und Aussicht. Die Gegebenheiten sind somit zum Wandern günstig. Kälte und Schmelzwasser können den Boden allerdings tückisch vereisen. Auf dem Weg von Isenfluh zur Marchegg stehe ich im Saustal vor einem steilen Bergweg, der auf der ganzen Breite und auf einer Länge von gut 100 m mit einer kompakten, dicken Eisschicht überzogen ist. Ich weiche in den noch steileren, aber aperen Wald aus - und mache eine wundersame Entdeckung. thumb saustal

14. November 2016.
An einem der letzten goldenen Herbsttage des Jahres traf ich am Lauenensee Sabine Kunz, die dort regelmässig Yoga praktiziert. Der See gilt als sog. Kraftort, und ich wollte von ihr wissen, was damit eigentlich gemeint ist. Meine Auffassung, dieser Begriff sei Geschwätz, unterstützte sie diskret. Später liess ich mir von ihr unvorsichtigerweise einige Yogaübungen zeigen. Anderntags hatte ich seit vielen Jahren erstmals wieder einen kräftigen Muskelkater in den Beinen... Die entsprechende Reportage ist im Magazin WANDERN.CH erschienen. thumb yoga

18. Oktober 2016.
Wer ist schuld, wenn Fido sein Geschäft auf der Wiese verrichtet und die Hinterlassenschaft, wie es seiner Natur gemäss ist, einfach liegen lässt - er selbst oder sein Besitzer? Weder noch! Diese Meinung vertritt man jedenfalls in der Baselbieter Gemeinde Ettingen. Dort wird nämlich der Kot selbst verpflichtet, sich vom Boden aufzuheben. Übrigens: Der eigenartigen Tafel begegnet man auf dem Rebenweg Aesch. thumb hundekot