Kühles Wasser für heisse Tage

06. Juli 2014.

Die Suonen im Wallis sind eine tolle Sache. Die ersten dieser traditionsreichen Wasserläufe wurden bereits im Mittelalter gebaut. Noch heute dienen sie der Bewässerung trockener Hänge. Auch für leichte Wanderungen eignen sich die Suonen perfekt, da sie oft von schmalen Fusspfaden gesäumt werden, die kaum Höhendifferenzen aufweisen. Im Hochsommer freilich muss die Route mit Bedacht gewählt werden.

Falls man unüberlegterweise am sonnenexponierten Südhang hoch über dem Rhonetal unterwegs ist, wird man von der sengenden Walliser Sonne gnadenlos durchgeschmort. Wesentlich besser geeignet ist da etwa die Wanderung der Alten Suon entlang, die von Bürchen Richtung Eischoll führt. Hier findet man selbst an Hundstagen Sommerfrische.